Babyrückentrage Test – ideal auch für Kleinkinder

Sicherlich werden sich viele werdende Eltern schon vor der anstehenden Geburt Gedanken darüber machen, was denn besser für ihr Baby und vor allem auch für sie selbst als Eltern praktischer ist. Der Gedanke dreht sich dann in der Regel darum, ob sie besser einen Kinderwagen bevorzugen sollten oder doch lieber eine komfortable getestete Babytrage. Aber was, wenn das Kind älter wird? Wahrscheinlich ist eine Babyrückentrage eine gute Wahl!


Babyrückentragen überzeugen mit besonders langer Nutzungszeit

 

Rückentrage - für eine lange NutzungszeitWährend der Nachwuchs fleißig wächst fällt das Tragen zunehmend schwerer. Gerade auf längeren Ausflügen und Spaziergängen ist es ratsam eine Option für sein Kleinkind zu haben, denn selten halten die Kleinen die gesamte Strecke zu Fuß durch. Insbesondere aber auf Wanderungen oder gar Bergtouren ist die Wahl der Transportmöglichkeiten zudem meist stark eingeschränkt. Eine spezielle Babyrückentrage gestaltet nicht nur die sportlich aktive Freizeit in der Familie bedeutend einfacher, sondern kann auch die alltäglichen Aufgaben erleichtern. Im Vergleich zur Babybauchtrage verteilt sich das Gewicht des Kindes noch besser auf die gesamte Rückenpartie des Tragenden, erweitert den Handlungsspielraum und schränkt weniger ein. Auch hinsichtlich der Ergonomie kann eine Babytrage für den Rücken auf ganzer Linie überzeugen, weil alle medizinischen Aspekte für den Nachwuchs sichergestellt sind. Bitte beachten Sie daher den Babytrage Test.

Besonders beachtenswert sind die vielzähligen Babytragemodelle, die sowohl auf dem Rücken als auch auf dem Bauch getragen werden können und sowohl Eltern als auch dem heranwachsenden Nachwuchs flexible Möglichkeiten des Tragens bieten.

Grundsätzlich könnten Eltern, die sich für eine Babyrückentrage entscheiden, auf einen Kinderwagen verzichten – tatsächlich sind es aber die wenigsten die dies wirklich tun. Auch wenn es mit einer Babyrückentrage viel einfacher ist auch ältere Kinder sicher zu transportieren wird die Trage in aller Regel gern als alternative Methode verwendet.

 

Die praktikable Babyrückentrage

 

Eine Babyrückentrage ist einfach ideal: die meisten Modelle sind so konstruiert, dass diese mitwachsen können und somit sehr flexibel und langlebig sind. Die Kinder fühlen sich im Übrigen in der Trage, auf dem Rücken der Eltern sehr wohl, denn sie haben immer den direkten Körperkontakt zu Mama und Papa und das tut dem Kind einfach sehr gut. Die Tragen sind so gebaut, dass sich für die Eltern keine Bewegungseinschränkungen ergeben, auch das Gewicht des Kindes ist wunderbar verteilt und daher auch gut für den Rücken. Auch für das Kind ist die Position in dem Sitz optimal, denn es nimmt automatisch die Spreizposition ein, die auch empfohlen ist, denn das lässt die Hüfte ideal wachsen. Die Babys können schon gleich nach der Geburt in die Rückentrage gesetzt werden, hier erfordert es aber dann eine spezielle Sitzverkleinerung. Auch das Rückenteil kann bei den meisten Modellen immer individuell angepasst werden. Somit ist die Ergonomie sichergestellt und das Gewicht kann keine Probleme verursachen.

Das sind die besten Babyrückentragen

BILDPRODUKTBEWERTUNGBESCHREIBUNGPREISANGEBOT
1 Manduca Babytrage PureCotton
Produktbeschreibung Preis nicht verfügbar
2 Ergobaby Tragetuch
Produktbeschreibung Preis nicht verfügbar
3 Ergobaby Babytrage Vier Positionen 360
Produktbeschreibung € 95,95 * * inkl. MwSt. | am 18.10.2017 um 21:27 Uhr aktualisiert

 

Frau mit BabyrückentrageTragen in der Babyrückentrage

 

Auch wenn es zunächst ungewohnt ist und das Tragen in der Babyrückentrage Angst bereitet – es kann nichts schiefgehen!  Gerade größere Kinder profitieren von ihrer Huckepack-Position, weil sie beweglicher sind und ihren Blick nach vorn richten können, doch auch für kleinere Babys kann die Rückentrage vorteilhaft sein. Mit etwas Übung klappt das Anlegen der Trage und das Positionieren von Baby oder Kleinkind ebenso schnell und zuverlässig wie es bei anderen Tragevarianten der Fall ist und schon kann es losgehen. Wer dennoch unsicher ist findet sowohl im Fachhandel als auch in speziellen Tragekursen bei ausgebildeten Hebammen gute Anlaufstellen, wobei es auch eine gute Idee ist bereits vor der Geburt des eigenen Kindes mit Puppe oder Teddy schon einmal zu üben.

 

Welche Vorteile bietet die Babyrückentrage?

 

Was die Babyrückentrage betrifft, so bietet diese nicht nur dem Tragling viele Vorteile. Insbesondere der tragende Elternteil ist recht schnell von den für sich ergebenden Vorzügen – auch in körperlicher Hinsicht – überzeugt. Gerade die Möglichkeit auch ältere Kinder ganz ohne Rückenschmerzen über eine längere Zeitspanne hinweg tragen zu können ist ein Hauptentscheidungsaspekt für den Kauf einer praktischen und komfortablen Babyrückentrage.

Die Vorteile im Überblick:

  • Das Baby ist immer in unmittelbarer Nähe zu seinen Eltern und hat den direkten Kontakt und dabei ist es einfach so, dass Babys viel ruhiger und gelassener sind, wenn sie die Nähe ihrer Eltern spüren.
  • Mit Babyrückentrage ist der Alltag viel einfacher, denn man ist wesentlich freier in der Bewegung.
  • Der Blick nach vorne ist immer frei und man kann dabei immer sehen, wohin man tritt.
  • Die Eltern sind mit der Babyrückentrage weitaus flexibler, denn gerade beim Einkaufen, kann ein Kinderwagen schon sehr hinderlich sein.
  • Eine Babyrückentrage lässt sich eindeutig besser verstauen, als ein Kinderwagen und benötigt weitaus weniger Platz.
  • Auch ältere Babys haben ihren Spaß an der Trage, denn sie haben damit freie Sicht auf alles, was um sie herum passiert und das macht den Kleinen einfach Spaß und Langeweile kommt sicherlich nicht auf.
  • Diese Rückentrage eignet sich auch hervorragend zum Wandern.

 

Das gilt es zu bedenken:

  • Sofern es sehr heiß ist oder mit starker Sonneneinstrahlung gerechnet werden muss, ist auch bei der Babyrückentrage ein Sonnenschutz unerlässlich.
  • Um die Rückentrage auch für kleine Babys nutzen zu können bedarf es einer separaten Einlage.
  • Auch wenn das Gewicht des Kindes sehr gut verteitl wird – wer schon im Alltag unter starken Rückenschmerzen leidet kann diese durch langes Tragen verschlimmern.

 

Das sollte beim Kauf beachtet werden

 

Mother's loveWer sich nun also für den Kauf einer Babyrückentrage entscheidet, sollte dabei einige wesentliche Punkte beachten um auch langfrsitig mit der eigenen Entscheidung zufrieden zu sein. Dazu gehört, dass die auserwählte Babyrückentrage sicherheitsgetestet ist und über entsprechende Prüfsiegel wie TÜV oder GS verfügt. Selbstverständlich ist auch auf das Material und die Art der Herstellung zu achten. In aller Regel kann die Unbedenklichkeit durch ein Ökosiegel belegt werden, aber auch ein Blick auf das Etikett hilft bei der Entscheidung: chemische Zusätze können die empfindliche Kinderhaut reizen und im Extremfall Allergien unterstützen. Doch nicht nur die Beschaffenheit des Materials selbst, auch dessen Verarbeitung ist enorm wichtig. So verringert eine hochwertig hergestellte Babytrage eine mögliche Verletzungsgefahr enorm und bietet dem Baby ein großes Plus an Sicherheit. Von Vorteil ist es auch, wenn Gurte und  Rückenlehne der Babyrückentrage individuell einstellbar und damit flexibel sind.

Wer sich beim Kauf der Babyrückentrage Zeit lässt, die genannten Kriterien beachtet und untereinander abwägt wird sicherlich auch die richtige Wahl treffen können.

 

Zusammengefasst bedeutet das also, dass eine Babyrückentrage schon sehr viele Vorteile bringt und somit auch den Alltag bedeutend erleichtern kann. Aber es ist eben auch besonders wichtig, dass auf gute Qualität geachtet wird, denn ansonsten, wird man leider keine Freude mit dem Produkt haben. Bei Amazon gibt es eine tolle Auswahl an verschiedenen Modellen und bei der Auswahl ist es immer anzuraten, sich ausreichend Zeit zu lassen. Wer das ideale Modell gefunden hat, der wird sich und seinem Baby sicherlich Freunde damit bereiten. Denn auch was die Sitzposition betrifft, dann ist es einfach so, dass das Baby absolut ergonomisch sitzt und die Hüfte die ideale Position bietet, um ausreifen zu können. Zudem hat der Säugling im Gegensatz zum Kinderwagen, immer den direkten Kontakt zu den Eltern und das wirkt sich absolut positiv auf das Baby aus. Auch die Eltern haben das Kind immer in unmittelbarer Nähe und können zu jeder Zeit, den Baby Streicheleinheiten schenken, ohne sich großartig verrenken zu müssen. Daher ist der Kauf einer Babyrückentrage absolut empfehlenswert. Aber eben nur dann, wenn es sich auch um ein bewährtes Produkt handelt.