Babytrage Test – hol dir die besten Tragetipps

Nicht immer sind Kinderwagen, Buggy und Co im Alltag praktikabel, sodass sich eine wachsende Anzahl junger Eltern daher nach Alternativen für ihre Kinder umschauen. Dabei haben sich im Test sowohl Babytragen als auch Tragetücher als sinnvolle Ergänzung gezeigt und können sogar als gänzlicher Ersatz zum herkömmlichen Kombikinderwagen eingesetzt werden. Der Babytrage Test informiert umfassend, verrät hilfreiche Tipps und allerlei Wissenwertes – keine Kaufentscheidung ohne.



Babytragen Test - kulturelles GutBabytrage Test – Die Vorteile von Babytrage und Tragetuch

 

Babytragen und Tragetücher sind keine Erfindung aus dem Jahre 2015. Schon seit Menschengedenken wird auf die Sicherheit des Kindes geachtet und diese ist eben am einfachsten zu gewährleisten, wenn es sich in unmittelbarer Nähe der Familie befindet. Bei etwa zwei Drittel der weltweiten Bevölkerung wird der Nachwuchs getragen und auch im Tierreich ist der Transport des Babys an Bauch, Rücken oder der Seite häufig zu beobachten. Durch das Tragen entsteht ein intensiver Körperkontakt, welcher sich nachweislich positiv auf die Bindung zwischen Eltern und Kind auswirkt – das gilt für Menschen ebenso wie im Tierreich. Gleichzeitig werden Babys ausgeglichener und ruhiger, was sich insbesondere bei Wachstumsschüben und auch bei sogenannten Schreibabys – wie der Test belegt – als klarer Vorteil herausstellt. Angesichts der durchweg positiven Studienergebnisse, die sich mit den medizinischen Aspekten von Babytrage und Tragetuch beschäftigen, ist es auch kein Wunder, dass Experten und einschlägige Fachliteratur sogar zum Einsatz einer dieser Tragemethoden rät. Wichtig ist jedoch die richtige Tragetechnik und eine dem Alter entsprechende Position des Nachwuchses in Trage oder Tuch.

Babytragen und Tragetücher direkt vergleichen

Babytrage und Babytragetuch sind zudem enorm komfortabel und können im Vergleich zum eher sperrigen Kinderwagen überall hin mitgenommen werden. Sie benötigen nicht viel Platz, lassen sich leicht verstauen und sind auch in der Anschaffung meist um einiges günstiger. Doch nicht nur unterwegs kann so eine Babytrage praktisch sein, denn weil beide Hände frei sind kann sich das Tragen auch im Haushalt als sinnvoll erweisen. Aufgrund der platzsparenden Verwahrung sind Babytragen und -tücher ebenso als Alternative zum Wagen gut geeignet und sollten auf keinem Ausflug fehlen.

 

Warum auch DU unbedingt eine Babytrage oder ein Tragetuch in Erwägung ziehen solltest:

 

  • enger Körperkontakt stärkt die Bindung und gibt dem Kind Geborgenheit
  • getragen werden unterstützt die gesunde geistige und körperliche Entwicklung des Babys
  • Tragehilfen lassen die Hände frei und vergrößern die Bewegungsfreiheit der Eltern
  • die meisten Tragehilfen sind platzsparend und lassen sich leicht verstauen
  • am Körper ist das Baby sicher vor anderen Menschen, Tieren und auch kalten Außentemperaturen
  • Tragen hilft bei der Ausbildung des Gleichgewichtssinns
  • Körperwärme und Bewegung Bauchkrämpfe und mindern Blähungen

Babytrage Vergleich

Baby_kuschelt

Weil zahlreiche Fakten für das Tragen des Babys sprechen, haben auch Hersteller reagiert und unterschiedliche Varianten für Kinder jeden Alters entwickelt. Besonders vielseitig und durchdacht sind dabei Tragehilfen von Babybjörn und Bondolino, wobei gerade eine Komforttrage wie die Manducas und die Ergobaby Carrier reichlich Annehmlichkeiten für Eltern und Kind bieten und bereits vom Tag der Geburt an genutzt werden können.

 

Babytrage und Babytragetuch im Test

 

Tragen ist einfach, flexibel und praktisch. Auch bei den unterschiedlichen Tragevarianten steht die Vielseitigkeit im Vordergrund, doch während Tragetücher ihren Hauptvorteil in der Flexibilität haben setzen Babytragen zunehmend auch auf Komfort für den Tragenden.

Diese Tragen lieben Familien

Manduca Original3

Marsupi Baby und Kindertrage Breeze/grau

Ergobaby Original Kollektion3

Ergobaby EBC-BCO25220NL Bauchtrage Organic Lattice

Tragetuch – körpernah und variabel

 

Je nach Gewicht des Kindes empfiehlt sich eine andere Tragevariante, aber nicht jede ist auf Dauer ausgelegt wie sich im Test zeigt. Einige Möglichkeiten haben nur einen recht kurzen Nutzungszeitraum, andere wiederum eignen sich von der Geburt bis etwa zum dritten Lebensjahr. So sind für Neugeborene und Frühchen Tragetücher empfehlenswert, weil sie den Körperkonturen am besten anpassen und nicht nur den optimalen Kontakt von Mutter und Kinder sondern auch eine gesunde Haltung ermöglichen. Bei sehr kleinen Babys sollte dabei auf ein elastisches Tuch gesetzt werden, während für ältere Kinder auch feste Tücher genutzt werden können. Neben Hoppediz Bondolino bietet auch die Firma Amazonas, mit unter anderem der Mei Tai, Babytragen und -tücher in unterschiedlichen Materialien an. Individuell gebunden, kann in Abhängigkeit des Alters und der körperlichen Entwicklung das Baby nicht nur am Bauch, sondern auch seitlich oder auf dem Rücken positioniert werden. Mit etwas Geduld und Geschick lassen sich unterschiedliche Bindetechniken erlernen, die jede mögliche Tragevariante des Nachwuchses zulässt.

 

Babytrage – komfortabel und modern

 

Einfacher gestaltet sich das Tragen von Baby und Kleinkind in einer eigens hierfür entwickelten Babytrage. Unsere Tests zeigen, dass insbesondere die drei renommierten Firmen Ergobaby, Manduca und Amazonas die Bedürfnisse junger Familien verstehen und ihre Produkte in Funktionalität, Komfort und Preis optimieren. Für die häufige Nutzung empfiehlt es sich dabei auf eine ausreichende Polsterung und eine rückenschonende Konstruktion zu achten. Eine gute Komforttrage mit Hüftgurt macht auch längere Ausflüge problemlos möglich. Besonderer Wichtigkeit kommt gesundheitlichen Aspekten zu. So sollte jede Tragehilfe öko-getestet und zertifiziert sein, das Baby am Rücken besonders stabilisieren und mit einer Stütze auch das Köpfchen absichern. Gleichzeitig sollte gewährleistet sein, dass das Baby die richtige Anhock-Spreiz-Position einnehmen kann, um eine orthopädisch richtige Ausbildung der Hüfte zu ermöglichen. Einige Babytragenhersteller bieten daher einen passenden Neugeborenen Einsatz an.


Bauch, Rücken oder Hüfte?

babytrage-test verrät was optimal für Baby, Kind und die eigenen Bedürfnisse ist

 

Vater mit BabytragetuchWährend sich eine Bauchtrage eher für die Anfangszeit mit Baby eignet, profitieren insbesondere aktive Familien mit größeren Kindern von einer komfortablen Trage für den Rücken, die speziell bei Wanderungen eine praktische Lösung sind. Durch die einfache Handhabung sind insbesondere Komforttragen mit gepolsterten Gurten und optimaler Passform sehr beliebt, die sich zusätzlich schnell und einfach anlegen lassen. Weil aber nicht nur Mütter von den zahlreichen Vorteilen moderner Babytragen profitieren wollen, gilt es beim Kauf einige Details zu beachten:

  • Alle Gurte sollten (gegebenenfalls mit leichtgängigen Schnallen) in der Länge verstellbar sein, denn so lassen sich Babytragen individuell an die Größe der Träger anpassen.
  • Eine großzügige Polsterung verteilt den Druck auch bei zunehmendem Gewicht des Kindes optimal und macht so auch längeres Tragen am Bauch problemlos und ohne Gefahr für die Gesundheit möglich.
  • Während ein guter Halt und eine Kopfstütze für das Baby unbedingt nötig ist, sind Zusätze wie Sonnenschutz, Neugeboreneneinsatz oder eine Größenverstellung optional sinnvoll.
  • Je nach geplanter Aktivität sollte auf größtmöglichen Komfort für alle Beteiligten geachtet werden, der unter anderem durch unterschiedliche Tragepositionen des Babys am eigenen Körper erreicht werden kann.


Wer im Alltag flexibel sein möchte wird nicht umher kommen sich nach einer Kinderwagenalternative umzusehen. Ob es sich dabei eher um eine Babytrage für Bauch, Rücken oder Hüfte handelt oder ein Babytragetuch die eigenen Bedürfnisse besser erfüllt ist von individuellen Vorlieben abhängig. Weil Artikel von Ergobaby, Amazonas und Manduca durchweg eine gesunde Anhock-Spreiz-Haltung ermöglichen, haben sie sich auch hinsichtlich ihrer Qualität im Test als die Besten erwiesen. Die Entscheidung für eine der Varianten sollte unbedingt in Abhängigkeit der Nutzung getroffen werden, wobei Babytrage Test bei der Auswahl hilft, die häufigsten Fragen junger Eltern beantwortet und zeigt, welche Babytrage wann besonders geeignet ist. Weitere Informationen und Entscheidungshilfen – auch aus medizinischer Sicht – gibt es im Artikel „Schieben oder Tragen“.